home | kontakt | impressum

Religionsunterricht in unserer Pfarrei

In erster Linie wird der Glaube durch die Eltern an die Kinder weitergegeben. Mit dem Schuleintritt beginnt in unserer Pfarrei der katholische Religionsunterricht, der die Eltern unterstützen möchte und neue Impulse setzt. Das Kind soll näher mit dem Christentum vertraut gemacht werden.

Wir gehen von einer lückenlosen Teilnahme am pfarreilichen Religionsunterricht der 1. bis 6. Klasse und am Oberstufenprogramm aus.

1. und 2. Klasse

Die Kinder besuchen den Heimgruppenunterricht (HGU), der in Kleingruppen zu Hause, im Pfarreizentrum oder einem Schulzimmer von einer dazu ausgebildeten Mutter (HGU-Katechetin) erteilt wird. Dabei werden erste Kontakte zur Pfarrei geknüpft, christliche Grundwerte erfahren und die Botschaft Jesu Christi auf spielerische Art und Weise erlebt.

Formular Stundenplan Symbol für Excel-Datei

3. Klasse

In diesem Jahr werden die Kinder auf die Erstkommunion vorbereitet.

4. Klasse

Thema ist die Versöhnung. Höhepunkte sind der Versöhnungsweg und die Versöhnungsfeier.

5. und 6. Klasse

Der Unterricht wird als Blockunti – monatlicher Unterrichtsblock von zwei Stunden – erteilt. Themen sind unter anderem: Kirche – Pfarrei, die 7 Sakramente, Das Kirchenjahr, Christ sein heute, Tod/Auferstehung, Engel, mein Lebensweg.

1. bis 3. Oberstufe

Die Jugendlichen wählen aus verschiedenen Angeboten aus und melden sich zu einzelnen Anlässen an. Ziel ist es, bis Ende der regulären Schulzeit insgesamt 6 Punkte zu sammeln.

» Oberstufenprogramm

Firmung

Die Jugendlichen werden mit 17/18 Jahren gefirmt. Ab Sommer 2018 beginnt der wegen der Einführung des Oberstufenprogramms nur noch einjährige Firmkurs in seiner neuen Form im 2. Lehrjahr bzw. 11. Schuljahr. Jugendliche, welche 2016/17 im 1. Lehrjahr bzw. 10. Schuljahr sind, besuchen noch einen zweijährigen Firmkurs im Sinne eines Übergangmodells vom bisherigen zum neuen Firmkonzept. Im Vergleich zu den bisherigen zweijährigen Firmvorbereitungen wurde er jedoch verändert. Was das konkret heisst, ist hier ersichtlich.

» Seite der Firmand_innen